Firma

KOLB GmbH ist eine Firma, die seit 1995 in der Sparte der Stahlbauhersteller tätig ist. Seit dieser Zeit errichtete die Gesellschaft eine Reihe von Ingenieur- und Bauobjekten für in- und ausländische Geschäftspartner. Die Investitions-, sowie Bau- und Montagevorhaben realisierte die Firma hauptsächlich auf den inländischen Markt, aber auch für europäische Geschäftspartner, in Deutschland und Österreich.

Seit 2008 kommt KOLB GmbH in die Zusammensetzung der Kapitalgruppe Stalprofil AG und ist eine sich rasch entwickelnde Firma mit fester Marktposition.

Die Gesellschaft beschäftigt sich vor allem mit der Herstellung und Montage von Stahlbauten und führt u.a. folgendes aus:

vorgefertigte Metallbauten:

  • Produktionshallen,
  • Handels - und Dienstleistungshallen, Supermärkte und Einkaufsgalerien,
  • Autosalons,
  • Tankstellen.

Stahlbauten:

  • für Industrie, Bauwesen und Energiewirtschaft
  • Maschinen- und Geräteelemente
  • Transportsystemelemente
  • Kran- und Hubwerkkonstruktionen
  • Elemente des Hochlagersystems

Wir verfügen über qualifiziertes Personal für die Montage von Stahlbauten, Technologietransportsystemen und Hallenstahlbauten samt Verkleidung und Dächer.

Kolb GmbH verfügt über eine moderne Werkstatt mit folgendem Maschinenpark:

  • Plasmabrenner B x L = 2 x 13 m, maximale Blechstärke 25 mm
  • Gasbrenner B x L = 2 x 13 m, maximale Blechstärke 120 mm
  • Biegemaschine B x L = 3 x 3 m, maximale Dicke der Elemente 20 mm
  • CNC Bohr- und Fräsmaschine B x L = 0,6 x 6 m

Das Unternehmen verfügt außerdem über einen Strahlraum mit den Abmessungen L x B x H = 15 x 4,0 x 4,0 m und eine Lackiererei mit den Abmessungen L x B x H = 15 x 40 x 4,25 m für Korrosionsschutzbeschichtungen.

Die Ausweitung der Produktion von Stahlkonstruktionen für den Maschinenbau hat zu der Entscheidung geführt, die Werkstatt zu erweitern. Die neu gebaute Halle mit den Maßen L x B x H = 70 x 24 x 14 m und einer Fläche von ca. 1680 m² erhöhte Produktionskapazität. Neue Werkstatt ermöglicht die Herstellung von Schweißelementen mit größeren Abmessungen, Gewicht und erforderlicher Bearbeitung.

Mit der Neuinvestition vergrößerte sich der Maschinenpark um folgende Maschinen und Geräte::

  • vertikale Portalfräsmaschine, Arbeitsfläche: 6,0 x 2,1 m, maximales Elementgewicht: 20 t
  • Vertikales Fräszentrum, Arbeitsfläche: 1,7 x 1,0 m
  • Laufkräne mit einer Kapazität von 2 x 32 t
  • Strahlanlage B x H = 1,5 x 0,5 m

Wir laden Sie zur Zusammenarbeit ein.